Märchenstunde

Sonntag, 23.9.2018  – 17:00 Uhr Magdalenenkapelle Mannheim-Straßenheim

Lesung mit Interpretation – Veronika Drop,

Gesang, Instrumente – Bernadette Pack

Akkordeon, div. Instrumente – Alexander Peschko

Aufgehoben in der Zeit

Sonntag, 24.6.2018 – 17:00 Uhr
Magdalenenkapelle Mannheim-Straßenheim
„Aufgehoben in der Zeit“: Lyrik von Bettina Wöhrmann
mit Musik von John Dowland
Thomas Knorra – Lesung, Übertragungen
Bernadette Pack – Gesang
Nelly Noack – Violoncello

Ausgangspunkt für dieses Programm ist die Lyrik von Bettina Wöhrmann, die mich unmittelbar angesprochen und berührt hat und der ich ein Forum geben wollte. Die melancholischen Lieder von John Dowland stellen für mich die ideale musikalische Ergänzung dar und so kam es, dass ich Thomas Knorra gebeten habe, mit seinen Übersetzungen der Dowland-Texte unser Programm abzurunden. Nelly Noack schließlich hat sich die Dowland-Lieder für das Cello eingerichtet.

Mit Thomas Knorra und mir stehen nach längerer Pause nun wieder zwei Mitglieder von sonus silentii auf der Bühne. Unser Anliegen war und ist es, die Stille zum Klingen zu bringen. Wir möchten Sie mitnehmen, heraus aus der geschäftigen Welt und hinein in die innere, zu den ewig drängenden Fragen von Leben – Liebe – Tod. Daher beginnt unser Programm fröhlich und beschwingt und endet nachdenklich, aber mit Zuversicht.

Märchenhafte Klangreise

16.11.2017 um 19 Uhr

Buch und Manufakturwaren, Hockenheimer Str. 34, 68775 Ketsch, Tel. 06202 1263060

FabuLust in der Besetzung

Irmela Kopp – Erzählerin, Bernadette Pack – Sopran,

Martina Heinrich – Alt, Bernd Kreissig – Piano

Das Ensemble FabuLust hat sich der zauberhaften Welt der Märchen verschrieben und lädt das erwachsene Publikum ein auf eine Reise durch China, die Slowakei bis in die Oberpfalz, garniert mit Liedern und Duetten von Johannes Brahms, Edvard Grieg, Fanny Hensel und Robert Schumann. In der Pause wird das Publikum mit handgemachten Leckereien und Getränken aus der Manufaktur verwöhnt. – Eintritt: 10 €

sonus silentii in der Galerie Melnikow

Sonntag, 14.07.2013
11 Uhr
Theaterstr. 11

In Zusammenarbeit mit der Goethe-Gesellschaft findet eine literarisch-musikalische Matinée mit dem Titel „Königliche Frauenschicksale zwischen England und Kurpfalz“ statt. Es wird aus dem gleichnamigen Buch von Lili Fehrle-Burger gelesen. Im Mittelpunkt steht die Hochzeit von Elisabeth Stuart und Friedrich V. von der Pfalz, die vor 400 Jahren stattfand. Es werden weitere Frauenschicksale beleuchtet, beginnend im Mittelalter bis hin zur Zeit von Königin Viktoria. Dazu wird Musik aus dem Mittelalter erklingen; im Zentrum stehen Lieder von John Dowland, Zeitgenosse von Elisabeth und Friedrich, zudem wird Musik von Clara Schumann zu Gehör gebracht.

Eva-Maria und Andrew Jenkins, Lesung

Bernadette Pack, Gesang

Volkmar Arnold, Flügel

sonus silentii in der Galerie Melnikow

Vor 400 Jahren fand die Hochzeit von Elisabeth Stuart, Prinzessin von England und Schottland mit Friedrich V. von der Pfalz, dem Winterkönig statt. Aus diesem Anlaß wird am 04.06.2013 in der Galerie Melnikow ein Polterabend veranstaltet. Was eignet sich dazu besser als Lieder des Komponisten, der vor 450 Jahren geboren wurde -John Dowland-, rund um das unsterbliche Thema Liebe.

Time Stands Still / Après un rêve

sonus silentii geht auf Reisen!

Wir präsentieren unser Doppelprogramm im Großraum München. Zunächst begeben wir uns ins Labyrinth der Melancholie mit Liedern von John Dowland (1562-1626), danach tauchen wir in die Zeit der vorvergangenen Jahrhundertwende ein, mit Liedern von Fauré, Satie und Debussy (u.a.) zu Texten von Silvestre, Bussine, Verlaine und Contamine de Latour (u.a.).

Time Stands Still / Die Zeit steht still

Nach mehreren Auftritten in Heidelberg freuen wir uns auf unseren ersten Auftritt in Mannheim. Wir begrüßen Mannheim mit unserem Dowland-Frühlings-Programm!

„In Darkness Let Me Dwell“

Nächster Auftritt am 17.12.2012 um 19 Uhr in der Buchhandlung Himmelheber:

Eine Stunde süßer Melancholie in früher Dunkelheit mit Poesie und Liedern von John Dowland und Einsprengseln von William Shakespeare.

MusiCircus

Wir sind eingeladen worden, uns am „MusiCircus“ am 24.11.2012 anläßlich
des 100. Geburtstages von John Cage und der Wiedereröffnung des
Heidelberger Theaters zu beteiligen.

Wir, Bernhard Witzke, Portativ (Organetto) und Nyckelharpa und
Bernadette Pack, Gesang und Shruti-Box, bringen ein Programm aus dem
Bereich der „Frühen Musik“. Wir freuen uns darauf und sind sehr gespannt
auf das Zusammenwirken zahlreicher, höchst unterschiedlicher Musiker und
Gruppierungen.

Es wird sicher ein außergewöhnliches Erlebnis für
Mitwirkende und Publikum werden!

sonus silentii beim „Tag der Theater“

Unser Beitrag beim „Blind Date mit deutschen Theatern“ als freies Heidelberger Ensemble:

17.11.2012
Stadttheater Heidelberg
Friedrich5/Probebühne 3
Innerhalb des ersten Blocks 11-12 Uhr

Wir beschließen diesen Block mit zwei französischen Liedern:

Titel Komponist Textdichter
Sylvie Erik Satie (1867-1926) Contamine de Latour (1866-1925)
C’est l’extase langoureuse Claude Debussy (1862-1918) Paul Verlaine (1844-1896)

Die Übertragungen der Texte ins Deutsche stammen von Thomas Knorra.